Gut verkauft

Bücherparadies im Schiefen Turm. Fotos: M.H.

Tausende Bücher im Kirchenschiff von Alt St.Thomä. Gut erhaltene Bücher, aber auch zerfledderte Schätzchen, für es mit Sicherheit keine Nachfrage mehr geben würde. – Nach dem Sammeltermin am 2. Oktober hatten Mitglieder unserer Gruppe und tatkräftige Unterstützerinnen eine Menge Arbeit. Unverkaufbare Büchern mussten aussortiert werden. Übrig blieb ein riesiger Berg Krimis, Romane, Kinderliteratur und Sachbücher zu unterschiedlichsten Themen.

Nach einem einwöchigen Sortier-Marathon füllten die Bücherkisten am Samstag, 2. Oktober, das Kirchenschiff des Schiefen Turmes zur Eröffnung des traditionellen Flohmarktes unserer Gruppe.

Bereits zum dritten Mal durften wird die Kirche nutzen. Dafür sind wir dem Presbyterium der Gemeinde sehr dankbar. Denn der Raum eignet sich hervorragend für die Präsentation und den Verkauf der Bücher. Wie in den vergangenen Jahren wurde das Angebot hervorragend angenommen. Diesmal sogar an zwei Tagen, denn auch am Sonntag, 3. Oktober, öffnete das Bücherparadies.

„Es ist toll, wie viele Besucherinnen und Besucher zu uns gekommen sind und Bücher gekauft haben“, freut sich Gruppensprecher Reinhard Langer.

Auch diesmal gelang es so, einen Großteil des Beitrags der Soester ai-Gruppe für die Finanzierung der weltweiten Menschenrechtsarbeit zu erwirtschaften.

3. Oktober 2021